Vertragen hunde vollkornbrot

Vertragen hunde vollkornbrot

Es ist allgemein bekannt, dass Hunde niemals Schokolade essen sollten. Aber sollten Hunde Brot essen? Ist Brot gut für Hunde? Ist etwas über Brot gefährlich für Hunde? Ein neuer Trend, den Sie vielleicht bewusst geworden sind, ist kornfreie Ernährung für Hunde. Getreide, das einst weithin als gut für Hunde galt, wurde vor kurzem in Frage gestellt. Vielleicht, weil Glutenallergien und Unverträglichkeiten für Menschen auf dem Vormarsch sind, fragen sich Hundebesitzer jetzt, ob Getreide schlecht für ihre Hunde ist. Aber stimmt das wirklich? Tierarzt Dr. Kurt Venator hilft zu erklären. Wenn sehr große Mengen von Psoralen von Hunden konsumiert werden, können schwerere Symptome, wie Muskelzittern, Schwierigkeiten beim Gehen, Leberversagen und Tod, die Folge sein. Grüne Tomaten hingegen können kleine Mengen Tomatin, ein giftiges Glycoalkaloid, enthalten. Während grüne Tomaten sind nicht giftig für Menschen, anekdotische Beweise deuten darauf hin, dass es Hunde schädigen kann. (28).

Gekochtes Huhn ist ein gesundes Futter, das für die meisten Hunde sicher zu essen ist. Einige Brote enthalten Nüsse und Samen, die den Menschen für ihren Geschmack und gesundheitliche Vorteile ansprechen, aber Probleme für Hunde verursachen können. Die größte Nussgefahr sind Macadamia-Nüsse, aber auch “sichere” Nüsse und Samen können aufgrund ihres hohen Fettgehalts zu Magenreizungen und Pankreatitis führen. Knoblauch enthält Chemikalien genannt Thiosulfate, die giftig für Hunde sind. Thiosulfate können die roten Blutkörperchen Ihres Hundes schädigen und zu Anämie führen. Knoblauchkonsum kann auch zu Symptomen wie Erbrechen und Durchfall bei Hunden führen (11). Knoblauch ist eine weitere Zutat in Brot gefunden, die giftig für Hunde sein kann. Knoblauchbrot könnte die Nase Ihres Hundes verführen, aber Knoblauch kann schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen, wie Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Schwäche und Kollaps. Dunklere und weniger süße Schokoladensorten wie Kakaopulver und ungesüßte Bäckerschokolade sind für Hunde giftiger als gesüßte Sorten wie Milchschokolade. Experten sind sich einig, dass eine kleine Menge von einfachen weiß oder Weizenbrot sollte nicht Schaden Ihrem Hund, vorausgesetzt, sie haben keine Weizenallergie.

Aber wie beim Menschen ist es wichtig, sich nicht zu sehr mit dieser kohlenhydratreichen Nahrung zu verwöhnen, die kalorienreich und nährstoffarm ist. Wenn Das Backen nicht in Der Gasse ist, probieren Sie einen einfachen Snack mit einem Mini-Erdnussbutter-Sandwich. Nur ein kleiner Biss reicht ihrem Hund, um diesen Leckerbissen zu genießen. Sie können diesen Snack auch in eine Variante einer Pillentasche verwandeln, um die täglichen Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel Ihres Haustieres zu verbergen. Denken Sie daran, wählen Sie immer einfaches weißes oder Weizenbrot, frei von Xylitol, Nüssen oder Rosinen. Wenn Sie vermuten oder wissen, dass Ihr Hund Brot gegessen hat, ist das erste, was Sie tun müssen, herauszufinden, wie viel und was sonst noch zusammen mit dem Brot gegessen worden sein könnte. Rosinen — Dicke Scheiben Rosinenbrot machen am Morgen einen ausgezeichneten Toast, aber lassen Sie ihren Hund nicht zum Frühstück mitmachen. Rosinen können schnell Nierenversagen bei Hunden verursachen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Kokosöl ist reich an Fett und Kalorien und damit am besten in Maßen von Hunden verbraucht, um Gewichtszunahme zu vermeiden.